Epic – Danny Elfman

81qitb9c6ol-_sl1500_ Musik komponiert und produziert von
Danny Elfman
Orchestriert von
Steve Bartek, Edgardo Simone
& David Slonaker
Dirigiert von
Pete Anthony
Ergänzende Musik von
T.J. Lindgren & Paul Mounsey

Jeder Filmmusik-Fan kennt ihn: Danny Elfman, der kreative Rotschopf aus Amerika, machte sich vor allem durch seine Arbeiten für die Filme seines langjährigen Freundes Tim Burton unsterblich, unter anderem mit seinem großartigen Batman-Theme oder der atmosphärisch dichten Musik zu Sleepy Hollow. Aber auch abseits der Burton-Werke hat er viele Scores geschaffen, die aus der Filmmusik-Szene nicht mehr wegzudenken sind. Bevorzugt vertont er Fantasy- und Comic-Filme (Spider-Man, Hellboy 2, Men in Black), nur ab und zu wagt er sich an etwas „Realistisches“. Das ist mal gut (Hitchcock, Milk, Sommersby) und mal weniger gut gegangen (The Kingdom). Bei einem animierten Action-Adventure für Kinder wird er sich jedoch sehr wohl gefühlt haben und das macht er in seinem Score für Epic mehr als deutlich.

Gleich zu Anfang wird der Elfman-Kenner überrascht aufhorchen: Man erkennt den Altmeister gar nicht mehr wieder! Keltisch klingende Fideln und eine flotte Gitarre bilden das Thema für die Leafmen und klingen eher nach einem altertümlichen Tanz im Stile von vielleicht John Powell oder Harry Gregson-Williams als nach dem Komponisten, der vor allem für seine elegischen Knabenchöre und Glockenspiele bekannt ist. Etwas später mischt sich tatsächlich noch ein Chor dazu, jedoch nur sehr kurz, danach geht es mit einigen Blechbläsern weiter, wobei Fideln und Gitarre aber immer der Fokus des Tracks bleiben. Ein sehr gelungener Einstieg, der vor allem durch seinen Überraschungseffekt für den alteingesessenen Elfman-Fan punkten kann. Track 2, Pursuit, ist eigentlich das erste Stück des Films und untermalt eine wilde Luftverfolgungsjagd zwischen Leafman Nod und einigen Boggans, bis ihm ein paar Kameraden zur Hilfe kommen. Hier, wie in eigentlich allen darauffolgenden Action-Tracks, dominieren Blechbläser, schnelle Streicher, Percussions sowie verspielte Klanghölzer und Glockenschläge die Musik. Das klingt teilweise schon etwas eher nach Elfman, eben nur abgesehen von der immer mal wieder gerne mitmischenden Gitarre, die sich ganz ausgezeichnet aus dem Orchester hervorheben kann.

81QiTb9c6OL._SL1500_.jpg

Die flotte Melodie für die Leafmen und dessen Orchestrierung zieht sich durch den ganzen Score und macht jedes Mal großen Spaß, eine langsame, majestätische Version der zweiten Hälfte dieser Melodie bekommt man in Moonhaven Parade zu hören, in Ambush mischt sich das Thema nur variiert in die furiose Action-Musik, um nur einige Beispiele zu nennen. In dieser Richtung zu empfehlen wäre da noch Epic Finale, denn dieser Track ist im Prinzip ein verlängerter Track 1. Der schon erwähnte zweite Teil des Leafmen-Themas kommt außerdem ab und zu gesondert vor, ein schönes Beispiel ist bei 2:26 in Ambush zu hören, mit herrlichen Chor-Stimmen und einer sanften Violinen-Welle ein echter Elfman-Moment.

Für Schurke Mandrake und seine Schergen kommen Holzbläser, raunender Chor, quietschende Geige und düstere(!) Harfe zum Einsatz, sehr gut zu hören in Tara´s Chamber und kurz ab der zweiten Hälfte von False Start. Meet Dad und Alarms charakterisieren Professor Bomba, den Vater der Protagonistin, sehr treffend und klingen mit schnellen und auch gezupften Streichern sowie leichten Holzbläsern und Glockenspiel am ehesten so, als stammten sie direkt aus einem Tim-Burton-Film. The Selection untermalt die Auswahl der besonderen Blüte und ertönt mit Chor, Flöten, Glockenspiel und wogenden Streichern entsprechend märchenhaft, sogar ein Klavier kommt gegen Ende dazu. Noch schöner ist Tara´s Gift mit nahezu derselben Orchestrierung. Small beschreibt musikalisch ganz eindeutig die erste Minute M.K´s als auf Leafmen-Größe geschrumpfter Mensch und stellt dies mit Xylophon, Holzbläsern und geradezu verwirrt klingenden Streichern sehr gut dar, bis der Track nach der ersten Minute in eine weitere Version des Leafmen-Themas übergeht, da im Film an dieser Stelle Nod gezeigt wird, wie er ein wildes Vogelflug-Rennen mit einigen Insekten austrägt. Besonders schön ist noch Antlers (bezaubernd), in Kidnapped sind wieder die Klänge des Bösen zu hören (besonders der Männerchor ist gelungen), Escape liefert in den ersten 30 Sekunden ganz gute Action-Musik, verliert danach jedoch deutlich an Reiz und Fokus. Epic Final Confrontation wird seinem Namen nicht wirklich gerecht und hat bis auf eine vielseitige und recht sprunghafte Orchestrierung nicht viel zu bieten. Return ist eine gelungene langsame Vorbereitung auf das Ende des Albums, danach bildet die schon erwähnte längere Version des Leafmen-Themas, Epic Finale, den perfekten Ausklang.

Fazit: Danny Elfman hat sich mit diesem Soundtrack zwar nicht neu erfunden, aber sehr wohl gezeigt, dass er mit seinen inzwischen stolzen 60 Jahren tatsächlich noch seine Fans überraschen kann. Zugegeben, abgesehen vom Leafmen-Motiv klingt der Großteil des Scores zwar ziemlich vertraut, aber das Thema ist wahnsinnig fröhlich und nicht zu sparsam eingesetzt, das Orchester passend arrangiert und obgleich sich die typischen Elegien Elfmans auch hier wiederfinden, bildet der Score eine schöne Abwechslung in seiner Filmografie. So vergebe ich gerne 4/5 Punkte an den neuesten Streich meines Lieblingskomponisten mit einer Achtungs-Verneigung vor dem Altmeister, dafür, mal wieder was Neues ausprobiert zu haben – was sich dann auch noch auszahlt hat.

Trackliste mit Längenangabe und Anspieltipps:

  1. Leafmen – 1:18
  2. Pursuit – 2:40
  3. Tara´s Chamber – 3:03
  4. Meet Dad – 0:34
  5. Moonhaven Parade – 1:28
  6. Alarms – 0:42
  7. The Selection – 2:14
  8. Ambush – 4:17
  9. Tara´s Gift – 2:06
  10. Small – 2:29
  11. Girl Meets Boy – 2:25
  12. Rings of Knowledge – 2:35
  13. Antlers – 2:11
  14. Kidnapped – 0:54
  15. In the House – 3:40
  16. Many Leaves – 1:54
  17. Escape – 4:45
  18. False Start – 3:07
  19. Epic Final Confrontation – 3:19
  20. Return – 4:18
  21. Epic Finale – 1:34

 


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s