Finders of the Lost Yacht – Panu Aaltio

„Finders of the Lost Yacht“ gibt mir endlich einmal die Gelegenheit, auf diesem Blog über Panu Aaltio zu sprechen: der Finne ist bereits seit 2008 als Komponist tätig und haut alle paar Jahre ein kleines Meisterwerk raus. Dieses Jahr komponierte Aaltio bereits für die Mittelalter-Komödie „Peruna (The Potato Venture)“ einen vergnüglichen Score, doch seine Musik zu „Finders of the Lost Yacht“ übertrifft diesen noch einmal deutlich! … Mehr Finders of the Lost Yacht – Panu Aaltio

The Falcon and the Winter Soldier – Henry Jackman

Als Komponist holten sich die Showrunner Henry Jackman mit ins Boot, welcher schon „Captain America: The Winter Soldier“ und „Civil War“ für das MCU vertonte. Das Ergebnis ist weniger interessant und abwechslungsreich als Christophe Becks „WandaVision“, aber passt sehr gut zur Serie: ein solider Score, in welchem sich Action und Spannung stets die Waage halten. … Mehr The Falcon and the Winter Soldier – Henry Jackman

Shadow in the Cloud – Mahuia Bridgman-Cooper

Für den Score wandten sich die Filmemacher an Mahuia Bridgman-Cooper, einen relativ profilierten Violinisten der neuseeländischen Musikszene, welcher bereits einiges an Erfahrung im TV- und Film-Bereich sowie in der Werbung sammeln konnte. Das Ergebnis ist ein John Carpenter-Gedächtnis-Score, welcher die Handlung angemessen unterstützt, aber auch auf dem Album zu unterhalten vermag. … Mehr Shadow in the Cloud – Mahuia Bridgman-Cooper

Raya and the Last Dragon – James Newton Howard

Jedes Mal, wenn James Newton Howard für Disney-Animation komponieren darf, geschieht Magie: „Dinosaur“, „Atlantis: The Lost Empire“ und „Treasure Planet” gehören zu dem besten Scores seiner langen Karriere. Entsprechend fieberten die Fans diesem Score entgegen, gespannt, was Howard dieses Mal abliefern würde. Das Ergebnis ist möglicherweise eine Überraschung für die Fans seiner bisherigen Animations-Scores, denn dem Film angemessen wirft Howard hier ziemlich viele Ideen in den Ring. … Mehr Raya and the Last Dragon – James Newton Howard

News of the World – James Newton Howard

Dies ist nach „Wyatt Earp“ und „Hidalgo“ James Newton Howards dritter Western-Score (technisch gesehen sogar sein vierter, denn „The Postman“ enthielt ebenfalls Elemente des Genres). Wer sich hier allerdings ähnlich ausschweifende und temporeiche Themen und Orchestrierungen wie in den vorherigen Western-Arbeiten Howards erhofft, wird enttäuscht werden: „News of the World“ ist ein eher gemächliches, melancholisches Drama, in welchem „große“ Momente rar sind. Dennoch bekam Howard mehr als genug Gelegenheit, zu zeigen, dass er sein Handwerk versiert versteht. … Mehr News of the World – James Newton Howard

Wolfwalkers – Bruno Coulais & Kíla

Wie es schon bei „The Secret of Kells“ und „Song of the Sea“ der Fall war, komponierte hier Bruno Coulais die Musik, abermals in Zusammenarbeit mit der irischen Folk-Band Kíla. Hier handelt es sich abermals um einen hübschen Score voller Folk-Arrangements, munteren Melodien und auch sehr berührenden Momenten, wobei die bekannten Elemente jedoch nicht einfach nur wiederholt, sondern genau wie die Story-Beats des Films selbst auf sehr gelungene und frische Weise variiert werden. … Mehr Wolfwalkers – Bruno Coulais & Kíla